Home   Skiclub Eggishorn   Unsere Fahrer   Training     Resultate   Jahresprogramm   Fotogalerie   Sponsoren   Kontakt   Links  
   
 
Wir über uns | Vorstand | Ehrenmitglieder | Mitgliedschaft | UKO
 

Geschichte des Skiclub Eggishorn
Diese kurze Rückschau soll nicht die Funktion eines Geschichtsbuches erfüllen, sondern eher ein Stimmungsbild
von allen Vereinsjahren wiedergeben. Eine Vereinstätigkeit, die geprägt war von Zusammenschlüssen und
Auflösungen, Schwierigkeiten und Erfolgen, geprägt von Leuten, die sich für den Skisport und Skiläufer engagierten.

1935-1956: Die Anfänge der Vereinstätigkeit

 

Aus der Gründungszeit bis zum Jahre 1956 fehlen Aufzeichnungen und Protokolle, die eine
eindeutige Zuweisung von Personen und die Rekonstruktion der Rennabläufe zulassen. Nur mit Mühe sind alte Aktive aufzufinden, die sich an die Gründerzeit des Skiclub Eggishorn erinnern. Einen
wichtigen Anlass in der Vereinstätigkeit des SC Eggishorn bildete von Anbeginn das Clubrennen.
Das «Lische-Kriterium» und das Gommerverbandsskirennen bildeten den weiteren sportlichen
Rahmen der Vereinstätigkeit. Die Kasse versuchte man die durch die Einahmen aus Theaterspielen
auf Vordermann zu bringen. Dem pionierhaften Einsatz der Gründer, Präsident Stucky Jos (Bild) mit
seinen Männern Lambrigger Leo, Wyden Julius, Volken Albin (soweit sind uns die Namen bekannt)
gebührt Dank und Respekt für ihre Weitsicht, den Skiclub Eggishorn zu gründen.

Man erzählt von Höhen und Tiefen, von Unterbrüchen in der Vereinstätigkeit und selbst von einer Auflösung
in den 40er Jahren, wie Imwinkelried Josef zu berichten wusste. Die damalige Rennstrecke wurde zwischen
mittelschwerund gefährlich beschrieben. Zu den Topstrecken gehörten die «Lus-Abfahrten» über die Egga zum
Bahnhof Fiesch. Man erinnert sich gut und gerne daran, dass das Ziel die Brücke über das Weisswasser bildete.
Weniger gefährlich war die Strecke im Willer mit dem Zielgelände beim heutigen Hallenbad. Auf dieser Strecke
fand des öfteren das Schülerrennen statt. Ein idealer Hang für das Gommerverbandsskirennen und den Slalom
fand sich in den «Tnippen». Ein legendären Klassiker des alpinen Rennsports in unserer Gegend bildete das
«Richenen-Derby». Vom Start auf «Steibechritz» führte die Abfahrt über Bellwald, die Gibelegga ins Ziel in den
Nellenboden. Die letzte Austragung des «Lische-Kriteriums» im Jahre 1962 fiel mit dem Neubeginn des
Sportvereins Fiesch zusammen. Ab 1956 gab es den KTV-Fiesch und parallel dazu den Skiclub Eggishorn.
mehr >